Sehenswürdigkeiten in Florenz

  • DIE TÜRME VON SAN GIMIGNANO

    Unter den zahlreichen Städten, die sich an die sanften Hügel der Toskana schmiegen, erwarten Sie keine Silhouette, die Sie an die großen und geschäftigen Städte erinnert. Dennoch ist die Skyline, die sich so prächtig über die Felder von Siena erhebt (die mit ihren Chianti-Reben praktisch aus allen Nähten platzen), nur schwer zu ignorieren. 

    Der offizielle Name verrät nichts. Die von Mauern umgebene Stadt San Gimignano wird manchmal jedoch auch als „Stadt der schönen Türme“ bezeichnet, und für Menschen, die sich ihr auf der gewundenen Straße von Florenz aus nähern, ist der Grund für diesen Namen offensichtlich. Glücklicherweise liegt die Stadt entfernt genug von den verschiedenen Epizentren und den übereifrigen Stadtentwicklern, die sich in der Vergangenheit über andere Regionen in der Umgebung hergemacht haben. Daher hat dieses Juwel viel von seinem ursprünglichen mittelalterlichen Charme bewahrt. Seine zunehmend seltener werdenden ursprünglichen Merkmale haben ebenfalls überlebt, darunter die vierzehn namensgebenden Türme – die nach wie vor beeindrucken, auch wenn es einmal mehr als 70 dieser Wolkenkratzer gegeben hat. 

    Die Stadt wurde international so für ihre altertümliche, jedoch ungewöhnlich städtisch wirkende Architektur bekannt, dass sie durch zahlreiche Medien unsterblich gemacht wurde – von der Literatur („Die Begnadigung“ von John Grisham) bis zum Film („Tee mit Mussolini“). Im Videospiel „Assassin’s Creed“ können Sie die Stadt im 15. Jahrhundert durchstreifen – während Sie sich an den Wachen vorbei in aristokratische Häuser schleichen und sich deren Schätze holen. Bitte gehen Sie jedoch nicht davon aus, dass ein solches Verhalten im echten Leben akzeptabel ist. 

    Von den höchsten Punkten der Türme aus (die Türme Grossa und Rognosa sind die höchsten) werden Besucher für den steilen Aufstieg mit überwältigenden Rundblicken über das umgebende Elsa-Tal und die Dächer der Toskana belohnt, von Fortina bis Duomo und Palazzo bis Piazza. 

    Auch wenn es möglicherweise als Cliché gesehen wird, wenn wir Ihnen sagen, dass es hier für jeden etwas gibt – diese bescheidene Stadt in der Toskana hat viel zu bieten. Von einer weltbekannten Eisdiele bis hin zu den vielen Restaurants, die Spezialitäten aus der Umgebung (Wildschwein, mit Safran gewürzte Speisen, Weine und frisches Obst) bieten, werden kulinarisch interessierte Gäste hier verwöhnt werden. Kunstliebhabern werden die prächtigen Fresken und Kunstwerke gefallen, mit denen viele der Gebäude aus der Renaissance ausgestattet sind. Wenn Sie etwas suchen, was das alles noch übertrifft, bietet Ihnen das Museum für mittelalterliche Foltertechniken ein Erlebnis, nach dem Sie das Museum wie gerädert verlassen werden. Bitte entschuldigen Sie die Ausdrucksweise.

Ӓhnliche Artikel

Autovermietung bei Enterprise

Unsere Autovermietstationen bieten eine umfassende Auswahl an Fahrzeugen, in mehr als 70 Ländern und an mehr als 7.200 Stationen weltweit.

JETZT RESERVIEREN

E-Mail-Angebote

Erhalten Sie unsere aktuellen Angebote per E-Mail: Registrieren Sie sich für unsere E-Mail Specials.

Registrieren