Ansichtssuche Basel

  • Ansichtssuche – Das Goetheanum

    Was haben die sich dabei bloß gedacht?“ Dieser Gedanke kommt vermutlich den meisten Menschen, wenn sie dieses eigentümlich gestaltete Gebäude zum ersten Mal erblicken. Aber lesen Sie einfach weiter und Sie werden erfahren, was es mit diesem Bauwerk auf sich hat und warum es so gestaltet wurde. Um verstehen zu können, was es mit diesem seltsamen Betonklotz auf sich hat, der in Dornach bei Basel hoch auf einem Berg thront, muss man wissen, dass Rudolf Steiner, der Mann, der ihn entworfen hat, nicht nur Architekt war, sondern auch Begründer der Anthroposophie.

    Anthro… was?

    Anthroposophie ist im Prinzip eine Denkrichtung, die auf die Beziehung des Menschen mit der spirituellen Welt sowie die Entwicklung seiner Intuition, Inspiration und Fantasie ausgerichtet ist. Das Goetheanum sollte als das Zentrum der gesamten anthroposophischen Bewegung dienen und wurde (natürlich) nach Johann Wolfgang von Goethe benannt, den Steiner studiert hatte und sehr bewunderte. Der Grundstein wurde im September 1913 gelegt, aber bereits Ende 1922 brannte das Gebäude nach einer vermutlich recht wilden Silvesterfeier ab.

    Was wir heute in Dornach vorfinden, ist das zweite Goetheanum, das zwischen 1924 und 1928 erbaut wurde. Dieses zweite Vorhaben war nicht nur vom ersten inspiriert, sondern auch das Ergebnis der Trauer um einen großen Verlust – die erste Heimstatt einer erblühenden Bewegung. Aus diesem Grund wollte Steiner durch den Bau auch die Entwicklung der Bewegung seit ihrer Gründung darstellen. So bezieht sich die Gestaltung des Gebäudes mit seinen stumpfen Betonwellen auf die Grundidee der Anthroposophie, indem sie Formen nutzt, die gleichermaßen physikalisch und spirituell ausdrucksstark sind. Mittlerweile steht das Goetheanum als Schweizer Nationalmonument unter Denkmalschutz und gilt als Meisterwerk der expressionistischen Architektur des 20. Jahrhunderts.

    Zwar mag der erste Anblick dieses einzigartigen Gebäudes zunächst mehr Fragen aufwerfen, als es Antworten bietet, aber zum Glück tragen all diese Fragen auch dazu bei, zu verstehen, worum es bei diesem Haus eigentlich geht. Und so haben Sie bereits den ersten Schritt auf dem Weg zur spirituellen Erleuchtung zurückgelegt, bevor Sie das Goetheanum überhaupt betreten haben.

Ӓhnliche Artikel

Autovermietung bei Enterprise

Unsere Autovermietstationen bieten eine umfassende Auswahl an Fahrzeugen, in mehr als 70 Ländern und an mehr als 7.200 Stationen weltweit.

JETZT RESERVIEREN

E-Mail-Angebote

Erhalten Sie unsere aktuellen Angebote per E-Mail: Registrieren Sie sich für unsere E-Mail Specials.

Registrieren